ǀ 
Lietuvių

Frauentanz

So, 10.05.2015
Allerheiligen-Hofkirche der Residenz München, 11:00 Uhr

Andromahi Raptis Sopran
Ingolf Turban Violine
Diyang Mei Viola
Raphaela Gromes Violoncello
Pawel Dudys Kontrabass
Andrea Lieberknecht Flöte
Mandy Quennouelle Oboe
Alexandra Obermeier Klarinette
Jaehyung Kim Horn
Dag Jensen Fagott
Yael Gat Trompete

Alexandre Tansman
Septett für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Trompete, Viola und Violoncello
Hans Krása
Tanz für Streichtrio
Kurt Weill
Frauentanz – Sieben Gedichte des Mittelalters, op. 10
Louis Spohr
Nonett, F-Dur, op. 31

Neben musikalischen Einflüssen Strawinskys ist der Klang des jüdisch-polnischstämmigen Komponisten Alexandre Tansman vor allem durch Reminiszenzen an polnische Volksmusik geprägt. 1941 er vor den Nationalsozialisten in die USA geflohen, kehrte er 1946 kehrte nach Paris zurück und hinterließ bis zu seinem Tod 1986 ein riesiges Gesamtwerk mit Sinfonien, Solokonzerten, Oratorien, Film-, Klavier-, Gitarren- und Kammermusik. Bis 1939 war Hans Krása angesehener Komponist in Prag, ab November 1941 Häftling im KZ Theresienstadt, wo er bis zu seiner Deportation nach Auschwitz für musikalische Veranstaltungen sorgte. Als eine seiner letzten erhaltenen Kompositionen schrieb Krása 1944 den Tanz für Streichtrio als Walzer mit wienerischen Episoden, die im Klang an den tschechischen Volkston eines Gideon Klein oder Schulhoff anknüpfen. Kurt Weill floh 1935 in die USA, lange davor schon, mitten in seiner kreativen Berliner Zeit schrieb er 1924 den Liederzyklus Frauentanz für Singstimme und Orchester bzw. Instrumentalensemble und zeigt ihn als großen Meister des Musicalsongs. Der Geigenvirtuose Louis Spohr war im 19. Jahrhundert der deutsche Antipode Paganinis, als Komponist orientierte er sich an Mozart und schuf ausgehend von dessen Ästhetik seinen neuen Stil. Besonders sein Nonett von 1813 macht diesen Stilübergang hörbar, faszinierend neuartig klingen Harmonik und Klangfarben, jedes Instrument ist gleichzeitig Solist und Ensemblestimme.

Andromahi Raptis
Sopran

Prof. Ingolf Turban
Violine

Diyang Mei
Viola

Raphaela Gromes
Violoncello

Pawel Dudys
Kontrabass

Prof. Andrea Lieberknecht
Flöte

Mandy Quennouelle
Oboe

Alexandra Obermeier
Klarinette

Jaehyung Kim
Horn

Prof. Dag Jensen
Fagott

Yael Gat
Trompete

 

Karten:
€ 20,00 bis € 36,00
zuzügl. EUR 1,50 Systemgebühr pro Ticket
Schüler und Studenten 50% Ermäßigung

Kostenlose Tickethotline:
Tel. 0800 - 545 44 55  |  Fax. 0800 - 545 44 44
Mo - Do: 9:00 - 17:00 Uhr  |  Fr: 9:00 - 15:00 Uhr 

Initiator und Förderer

Förderer des Schulprojekts

Förderer